Mittwoch, 22. 11. 2017

Hoffnung gewinnt

Schulalltag einmal ganz anders: Am 7. März 2013 beleuchtete der Musiker, Produzent und Schriftsteller Omid Pouryousefi das Thema „Integration“ von verschiedenen Perspektiven: zunächst literarisch mit Texten aus seiner aktuellen Biografie „Hoffnung gewinnt“, dann musikalisch mit der X-Vision-Crew und schließlich in Diskussionen mit Schülern in der Aula des Berufskollegs.

 

„Ich hoffe, dass meine Schüler Omid Pouryousefi als positives Vorbild betrachten, dass sie anhand seiner Biografie feststellen, dass man als Mensch mit Migrationshintergrund keinen vorgezeichneten Weg verfolgen muss, sondern durchaus alles erreichen kann, was man sich für seine eigene spätere Karriere wünscht.“, erzählt der junge Politiklehrer Lutz Heyer kurz vor dem Beginn der Sonderveranstaltung mit Omid Pouryousefi. Der Auftritt des Bochumers in der überfüllten Aula des BKE Wuppertal war die  Fortsetzung der in 2012 vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW veranstalteten „Schultour Hoffnung gewinnt“ und wurde vom Förderverein des Berufskollegs Elberfeld finanziert. Die Idee dazu entstand im Politikunterricht der Klasse 10EH2 (Auszubildende im Einzelhandel) sowie die Behandlung des Themas Integration in den Unterricht verschiedener Fächer in den Berufsfachschul‐/ und Berufsschulklassen des BKE, die durch Gespräche und Referate zum Thema Integration umgesetzt wurde. Der Besuch von Omid Pouryousefi bildete dabei den Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt dieses Unterrichtschwerpunkts.


Mit 13 Jahren musste Omid Pouryousefi aus dem Iran fliehen, sich allein mit seinen zwei Brüdern in einem ihm völlig unbekannten Land durchschlagen, ohne ein Wort der Landessprache zu verstehen oder die Traditionen des Landes zu kennen. „Vieles war schwierig, aber ich habe immer konsequent meine Ziele verfolgt. Heute führe ich ein glückliches Leben in Deutschland. Das kann jeder schaffen“, so Omid Pouryousefi – Buchautor, Musikproduzent, DJ, Gewinner des Creolepreises der Weltmusik NRW und Leiter des erfolgreichen Integrationsprojekts X-Vision Ruhr aus Bochum. Die Botschaft, die Omid mit seinem Buch „Hoffnung gewinnt“ zum Ausdruck bringen will: „Migranten wie er, die in ihrer Heimat und später in Deutschland mit Schwierigkeiten zu kämpfen hatten, sind längst in der Mitte der hiesigen Gesellschaft angekommen und in jedem europäischen Land in großer Vielzahl anzutreffen. Sie sind zu einer Bereicherung geworden und sollten auch als solche verstanden werden.“


Mit einer abwechslungsreichen Mischung seiner Lesung und der Musik des Integrationsprojekts X-Vision Ruhr stieß er damit auf großes Interesse bei den Schülern. Nach der Lesung gab es eine angeregte Diskussion. Hier scheuten die Schüler es nicht Fragen, sowohl in politischer als auch musikalischer Hinsicht zu stellen. Diese positive und gleichzeitig auch sehr engagierte Resonanz fanden auch die Lehrer bemerkenswert.

Suche

Der Internetauftritt der Ausbildungsbörse wird unterstützt von: